Aktuelles

Oldtimerfestspiele…

Bad Hersfelder Festspiele und die ADAC Hessen-Thüringen Oldtimerfahrt, geht das zusammen? Und wie!

img_1364b

Wer früh nennt, fängt den Startplatz. Mit der Startnummer 9 erlebten wir mit unserem EMW 327 Kabriolett, Baujahr 1952, eine wunderschöne Veranstaltung.

In Vorbereitung der Fahrten ging der sorgenvolle Blick allerdings vorerst auf das Niederschlagsradar und zum dunklen, wolkenbedeckten Himmel.

Doch das Glück war auf unserer Seite! Nach Regen am ersten Vormittag, erwarteten uns zur Mittagspause auf der Wasserkuppe bereits statt “Wasser“: die ersten Sonnenstrahlen, am 2. Tag z.B. in Schmalkalden: Sonnenschein und Zeit für wunderbares Speiseeis, in Bad Salzungen und auf Schloß Altenstein: Sonnenschein und auch bei Ankunft in Bad Hersfeld und Siegerehrung auf der Festspielbühne in der Stiftsruine, ließ die Sonne uns nicht im Stich!

Platz zwei in der Klasse Post War und Platz neun im Gesamtklassement – das bedeutete am Ende: eitel Sonnenschein

Wie immer zu Pfingsten…

trifft man sich im schönen Frankenland. Diesmal brachten wir unseren absolut originalen, nie restaurierten Wartburg 353 in der seltenen Farbe “caprigrün“ an den Start der Sachs Franken Classic. Dazu grüne Socken und grüne Krawatte für den Fahrer nebst farblich und auch sonst passender Beifahrerin („Das Hirn sitzt rechts!“).

Die Regen- und Hagelschauer hatten gegen diesen frühlingshaften Auftritt keine wirkliche Chance! Lieber Karlheinz und liebes VG-Team, wir freuen uns auf die nächste Tour und das “Fahren wie Gott in Franken…“

100 Jahre BMW und 40 Jahre BMW-Club…

sehr gerne folgten wir Anfang Mai der Einladung nach Berlin. Unseren EMW 340-2, Baujahr 1952, Huckepack genommen, ging es Richtung Berlin Dahlem.

img_1207

Es erwarteten uns erlebnisreiche Tage. Allein der Besuch im BMW-Motorradwerk Spandau war die Reise wert. Dazu zwei wunderschöne Touren rund um Berlin mit Besuch z.B. des Tropical-Island und der Versuchsanstalt Horstwalde sowie Wertungsprüfungen auf der ewigen Baustelle des Großflughafens Berlin-Brandenburg bleiben in schöner Erinnerung. Hierfür danken wir insbesondere Dir, liebe Hannelore (Wiltschinsky) für die sportliche Leitung und Streckenauswahl!

Als zur mitternächtlichen Siegerehrung noch das Wertungsergebnis bekannt wurde, war die Freude groß: Erster Platz in unserer Klasse und zweiter Platz in der Gesamtwertung.

Ein Traum geht in Erfüllung…

40 Jahre „Wartezeit“ auf ein wunderschönes und sehr seltenes Automobil liegen wohl weit über dem Durchschnitt.

1958 wurde unser Wartburg 313-1 Sport im Automobilwerk Eisenach (AWE) geboren. Er verbrachte viele Jahre in der DDR und durfte dann in den 70-er Jahren ganz legal mit seinem damaligen Besitzer in die Bundesrepublik ausreisen. Der Wagen war das Startkapital für einen neuen Lebensabschnitt.

img_1095

Nach unserem Erwerb in 2013 und einer aufwändigen Restauration, deren Umfang im Vorfeld nicht absehbar war, erstrahlt der 313 jetzt in neuem Glanz. Die Wunschfarbe Rot fand sich im Übrigen in einer der vorhandenen sieben (!) Lackschichten.

Wir bedanken uns auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich bei der Oldtimermanufaktur Schrank GmbH für die perfekte Restauration!

Was wurde nicht alles bei den Arbeiten am Fahrzeug entdeckt. So zum Beispiel ein Teilekennzeichnungsstempel mit BMW-Logo am vorderen Kotflügel, 100 tschechische Kronen von 1961, zusammengerollt versteckt in einem Hohlraum der Karosserie und eine handschriftliche Fertigstellungsnotiz an der Holzabdeckung des Armaturenbrettes.

Die ersten Fotos des restaurierten Fahrzeuges wurden natürlich in Eisenach, vor der berühmten Wartburg und am ehemaligen – noch gut erhaltenen – Eingangsgebäude des AWE-Werkes, aufgenommen.

Die ersten Fahreindrücke? Ein wirklicher Sportwagen mit einer ansprechenden, den 50-ziger Jahren angemessenen und auch heute noch überraschenden Leistung aus dem neu aufgebauten Zweitakt-Dreizylinder-Motor, welcher von zwei BVF Flachstromvergasern gespeist wird. Dazu die offenen Luftfilter mit einem betörenden Ansauggeräusch beim Tritt auf das Gaspedal.

Vielleicht hört man sich einmal…

Auch in der kalten Saison…

schlägt das Zweitaktherz. Trotz Neuschnee und unerwartet tiefen Temperaturen konnten wir pünktlich zur Eröffnung der OLDTEMA in Erfurt anreisen. Im Gepäck den Wunsch nach einigen lang gesuchten Teilen für unsere Schätze, originalem und originellem Zubehör und vielleicht auch noch alten Prospekten und sonstigen interessanten Dokumenten aus der Geschichte der Zwei- und Viertakttechnik. Unser Wunsch ging in Erfüllung. Sehr schöne Farbprospekte aus den 50ziger und 60ziger Jahren zu unseren Wartburg-Fahrzeugen bereichern jetzt unser Archiv und dienen dem Quellenstudium. Damals für den Export sehr ansprechend und aufwendig gestaltet, mit Farbtabelle, Typenübersicht und Schnittdarstellungen. Immerhin: Ca. 44 Prozent der hergestellten Wartburg Typ 311 gingen in den Export!

oltema-2016

Ganz besonders haben wir uns gefreut, auf dem Messestand der DEKRA Herrn Konrad von Freyberg, langjähriger Gruppenleiter in der Eisenacher Motorenentwicklung und Motorboot-Weltmeister, kennenlernen zu dürfen. Herr von Freyberg berichtete uns von den damaligen unsinnigen politischen Vorgaben, den VW Lizenzmotor längs in den Wartburg 353 einzusetzen. Ein in Wolfsburg umgebauter Wartburg erwies sich, ungeachtet aller dortigen Bemühungen, als unfahrbar. Groß war jedoch die Freude der Eisenacher, als ein – unter dem Sitz des aus Wolfsburg zurückkehrenden Wartburg versteckter – Radzierdeckel mit Grüßen von den Kollegen aus dem Westen gefunden wurde. Damals ahnte sicherlich niemand den bevorstehenden Fall der Mauer aber auch nicht den drohenden Untergang der Automobilfertigung im Werk Eisenach.

Willkommen auf der Homepage von ZeitenMobile ® – Klassische Fahrzeuge!

Wir möchten Ihnen auf unseren Seiten Fahrzeuge aus vorwiegend deutscher Produktion der Jahre 1930 bis 1990 vorstellen und hoffen, Ihr Interesse für unsere Leistungen rund um diese Automobile zu wecken.

Schwerpunkte unseres Angebotes sind:

  • Fahrzeuge der Marken BMW, EMW und Wartburg aus dem thüringischen Automobilwerk Eisenach, bis 1945 Autofabrikation der Bayerischen Motorenwerke,

  • gelebte BMW-Tradition der 50er bis 80er Jahre mit Klassikern aus Bayern, wie z.B. dem schönen BMW 502 “Barockengel” sowie

  • Personenkraftwagen aus Sachsen, vom Typ Sachsenring Trabant, die mittlerweile zum Kultobjekt avancieren und liebevoll als “Rennpappe” bezeichnet werden.



Auch aus den BARKAS- sowie ROBUR-Werken, letztere vormals Phänomen/Zittau erlauben wir uns, Interessantes zu präsentieren.

Für die Zweiradfreunde gibt es die berühmte und letzte ostdeutsche Viertakt-Maschine AWO 425 (“Sport-AWO“), die nimmermüde RT 125, die stolze ETS 250 mit „Büffeltank“ und einiges aus der „Vogelserie“ zu entdecken.
Alle Fahrzeuge wurden liebevoll und aufwändig restauriert, sind ständig einsatzbereit oder befinden sich in einem Zustand quasi „ab Werk“.

Jedes unserer Fahrzeuge repräsentiert ein Stück Zeitgeschichte. Jedes Fahrzeug gab und gibt seinen Besitzern Mobilität und schafft Freude. Es sind echte ZeitenMobile.

© 2010 ZeitenMobile - Klassische Fahrzeuge | Impressum